Junghundekurs

Gruppenkurs für junge Hunde ab ca. 6 Monaten
immer samstags und sonntags von 11 bis 12.30 Uhr

(die aktuellen Termine, Inhalte und Treffpunkte finden Sie am Ende dieser Seite)


Im Junghundekurs lernen Sie, Ihren jungen Hund sicher durch den Alltag zu führen, ihn artgerecht zu erziehen und ihn sinnvoll zu beschäftigen. Im Fokus des Trainings steht die Vertiefung der Beziehung zwischen Mensch und Hund, die Förderung der Orientierung des Hundes auf seinen Menschen bei unterschiedlichen Umweltreizen sowie die Festigung der Grundkommandos.

Inhalte:
- theoretische Hintergründe zum Lernverhalten und zum Ausdrucksverhalten des Hundes
- körperaktives Orientierungstraining zur Beziehungsvertiefung
- alltagsnahe Leinenführigkeit unter wechselnder Ablenkung,

- Vertiefung der Grundkommandos Sitz, Platz, Steh, Bleib und Rückruf,
- Orientierung am Menschen bei verschiedenen Alltagsreizen im Park und in der Stadt,
- Beschäftigung und geistige Förderung, Trick-Training, Apportier-Training etc.

Das Training erfolgt über positive Motivation, ohne Druck und immer unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten Ihres Hundes.

Der Junghundekurs besteht aus elf aufeinander folgenden Einheiten. Die Teilnahme kann regelmäßig erfolgen, aber auch eine unregelmäßige Teilnahme ist möglich, da die Trainingseinheiten in sich abgeschlossen sind. Nach dem Gruppenkurs stehe ich Ihnen gerne für Fragen und individuelle Trainingsempfehlungen zur Verfügung.

Eine Teilnahme am Gruppenkurs ist nur unter Vorlage des gültigen Impfschutzes Ihres Hundes möglich. Bitte bringen Sie den Impfausweis Ihres Hundes zu den Kurseinheiten mit.

Teilnahmegebühr: 15 € pro Mensch-Hund-Team. Kein Abo und kein Vertrag.

Weitere Familienmitglieder nehmen kostenfrei teil.

Bitte schicken Sie mir vor Ihrem Erstbesuch eine kurze Nachricht via Mail an info@hundelernen.de
 oder kontaktieren Sie mich telefonisch unter Tel. 0151 - 115 441 74.
Achtung! Da die Gruppengröße begrenzt ist, ist eine spontane Teilnahme leider nicht möglich. Bitte meldet euch für die einzelnen Kurseinheiten an (gerne auch für mehrere Einheiten im voraus), damit ich besser planen und weiterhin individuell auf euch und eure Hunde eingehen kann! :)

Termine, Inhalte und Treffpunkte des Junghundekurses:

 

Samstag, 19. September 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 20. September 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Leinenführigkeit" - Uniwiese

Das lockere Laufen eures Hundes an der Leine neben euch bildet den Fokus unseres heutigen Kurses. Ihr erlernt den Aufbau und die Vertiefung der Leinenführigkeit mittels positiver Motivation und unter Einbeziehung eurer Körpersprache, wobei wir verschiedene Ablenkungen wie ndere Hunde, Passanten und Jogger in unsere Übungen integrieren. Zudem erfahrt ihr, wie ihr aktiv Schnüffelstellen für euren Hund freigebt, wie ihr ihm das entspannte Treppengehen beibringt und wie ihr das Gelernte schrittweise in euren Alltag integrieren könnt. Wir runden unsere Kurseinheit durch das wichtige Deckentraining ab; bitte bringt für dieses Training eine einfache mobile Hundedecke mit.
Wir treffen uns am Eingang der Uni-Allee (Alphons-Silbermann-Weg) an der Zülpicher Straße.

 


Samstag, 26. September 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 27. September 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Beschäftigung: Kopfarbeit" - Uniwiese

Im Kurs geht es um die verschiedenen Möglichkeiten, euch mit eurem Junghund sinnvoll zu beschäftigen, die Kommunikation mit ihm weiter zu vertiefen und ihn geistig zu fördern. Ihr lernt den Aufbau von verschiedenen Tricks, darunter dynamische Tricks (wie Drehen, Slalom durch die Beine, Rückwärtsgehen, Kriechen), ruhige Tricks (wie beide Pfoten geben, Pfoten überkreuzen, Yoga-Position, Einparken) und Tricks mit Gegenständen (Bodentarget, Apportieren, Herumgehen). Zudem erfahrt ihr, wie ihr komplexe Tricks (wie Keks auf der Nase und dann fangen, Gegenstände in eine Kiste legen) schrittweise aufbauen könnt, wie ihr mit einem Marker-Wort oder mit Clicker trainiert und wie ihr eure täglichen Traingseinheiten fortan kreativ gestalten könnt.
Wir treffen uns am Eingang der Uni-Allee (Alphons-Silbermann-Weg) an der Zülpicher Straße.

 


Samstag, 03. Oktober 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 04. Oktober 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Entspannt im Park: Hetzreize" - Stadtwald

Das entspannte Verhalten eures Hundes bei sämtlichen Hetzreizen bildet den Fokus unseres heutigen Kurses. Hetzreize sind alle Bewegungsreize, die euch im Alltag begegnen, darunter Jogger, Radfahrer, Skateboards, Roller, rennende Hunde, ballspielende Personen, Kaninchen, Vögel etc. Wir integrieren viele dieser Reize in unser Training und ihr lernt, wie ihr eurem Hund beibringt, nicht hinter ihnen herzulaufen, um späteren möglichen Problemen frühzeitig vorzubeugen. Ebenso lernt ihr ein gezieltes Anti-Hetz-Training praktische kennen, das ihr anschließend eigenständig fortführen könnt. Im theoretischen Teil des Kurses thematisieren wir die hündischen Triebe an, speziell die Unterscheidung zwischen Beutetrieb und Hetztrieb.
Wir treffen uns am Eingang des Stadtwaldes an der Friedrich-Schmidt-Straße / Ecke Hermann-Pflaume-Straße.

 


Samstag, 10. Oktober 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 11. Oktober 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Rückruftraining" - Beethovenpark

Ein gelingender Rückruf setzt eine gute Grundorientierung eures Hundes an euch voraus. Grundorientierung meint, dass euer Hund gerne in eurer Nähe ist, den Blickkontakt zu euch sucht und die Orientierung an euch auch unter Ablenkungen (besonders in der Anwesenheit von anderen Hunden) nicht verliert. Daher starten wir mit einem Orientierungstraining, in das wir verschiedene Rückrufvarianten (verbal, nonverbal) integrieren, und üben das Abrufen von und bei verschiedenen Ablenkungen. Anschließend lassen wir gezielte Kontakte der Hunde untereinander zu, analysen ihre körpersprachliche Kommunikation und gehen das Thema Rückruf aus dem Spiel bwz. aus dem Hundekontakt praktisch an. Bitte bringt für das Training eine Schleppleine von 5 Metern mit.
Wir treffen uns am Eingang des Beethovenparks an der Castellauner Straße / Ecke Simmerer Straße.

 


Samstag, 17. Oktober 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 18. Oktober 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Kein Futter vom Boden" - Uniwiese

Im Kurs lernt ihr, wie ihr eurem Hund  beibringt, generell nichts Fressbares vom Boden aufzunehmen (z.B. Essensreste in der Stadt und im Park). Wir trainieren dies unter Einbeziehung eures Körpersprache und mittels positiver Motivation und ermöglichen es eurem Hund so, gemeinsam mit euch ein alternatives Verhalten zu erlernen, wobei wir zugleich den Blickkontakt und die Orientierung auf euch fördern. Auch die Themen 'fallendes Futter' und 'Kein Futter von fremden Personen' gehen wir praktisch an. Zudem erfahrt ihr, wie ihr dieses wichtige Training fortan in euren Alltag integrieren könnt und auf welche zentralen Aspekte ihr im Training  mittels positiver Motivation achten könnt (intermittierendes Belohnen, aktive und passive Futterbestätigung, Beanspruchung von Ressourcen und Alternativbestätigung).
Wir treffen uns am Eingang der Uni-Allee (Alphons-Silbermann-Weg) an der Zülpicher Straße.

 


Sonntag, 25. Oktober 2020 | 11 Uhr
| der Samstag-Junghundekurs am 24.10. entfällt
Junghundekurs - Fokus: "Lernspaziergang mit Enten" - Volksgarten

Ausgehend von unserem Treffpunkt spazieren wir gemeinsam ein Stück durch den Volksgarten, trainieren dabei die Grundkommandos Sitz, Patz, Bleib und das entspannte Verhalten eures Hundes bei sämtlichen uns begegnenden Alltagsreizen (besonders Jogger, Radfahrer, Roller, andere Hunde, Wasservögel). Wir machen eine kleine Pause am Wasserfall des Stadtgartens und nutzen die Wasservögel am Weiher (Enten, Kanadagänse) für ein gezielte Training der Orientierung an euch bei genau diesen Reizen. Abschließend gehen wir zur Freilauffläche des Volksgartens und lassen gezielte Kontakte der Hunde untereinander zu, wobei wir ihre Körpersprache analysieren und den Rückruf aus der Freilaufsituation mit anderen Hunden trainieren.
Wir treffen uns am Eingang des Volksgartens am Eifelplatz (Ecke Volksgartenstraße / Eifelstraße).



Sa, 31. Oktober 2020 | 11 Uhr
So 01. November 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Körpersprache des Hundes" - Vorgebirgspark

Die heutige Kurseinheit widmet sich der Körpersprache des Hundes. Ihr erhaltet einen Überblick über die wichtigsten körpersprachlichen Signale des Hundes und lernt, diese je kontextspezifisch und immer mit Blick auf den Gesamteindruck richtig einzuordnen und zu lesen. Wir analysieren das Ausdrucksverhalten der uns begegnenden Hunde und fördern die Orientierung eures Hundes auf euch in verschiedenen Übungen. Abschließend lassen wir gezielte Kontakte der Hunde untereinander zu und erläutern ihre Körpersprache in der jeweiligen sozialen Interaktion. Ziel des Kurses ist es, dass ihr die Grundlagen für ein Verständnis der hündischen Kommunikation erhaltet, welches ihr durch eure alltäglichen Beobachtungen eigenständig weiter vertiefen und verfeinern könnt.
Wir treffen uns am Eingang des Vorgebirgsparks an der Kierberger Straße.



Samstag, 07. November 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 08. November 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Orientierungstraining" - Uniwiese

Im Kurs fokussieren wir die Vertiefung der Orientierung eures Hundes an euch unter wechselnden Ablenkungen. Dazu lernt ihr das körperaktive Orientierungstraining praktisch kennen, bei dem ihr eurem jungen Hund beibringt, auf euch und eure Körperbewegungen zu achten und gerne in eurer Nähe zu sein. Dieses Training dient u.a. als Voraussetzung für den Freilauf und für einen gelingenden Rückruf und für das lockere Laufen eures Hundes an eurer Seite. Zudem erhaltet ihr wichtiges Hintergrundwissen zum Lernverhalten des Hundes und zur Kommunikation zwischen Mensch und Hund (Training mit Alltagsreizen, persönliche und unpersönliche Reize, Generalisieren, intermittierendes Belohnen). Wir schließen die Kurseinheit mit einem alltagspraktischen Treppentraining ab.
Wir treffen uns am Eingang der Uni-Allee (Alphons-Silbermann-Weg) an der Zülpicher Straße.

 

Samstag, 14. November 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 15. November 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Kommandovertiefung" - Aachener Weiher

Wir spazieren einmal um den Aachener Weiher und trainieren dabei besonders die Vertiefung der Grundkommandos Sitz und Platz sowie die Freiablage. Kommandovertiefung meint, dass ihr eurem Hund gezielt beibringt, die bisher erlernten Kommandos zuverlässig unter Ablenkung bzw. höheren Schwierigkeitsgraden zu zeigen. Wir erarbeiten schrittweise die Freiablage bzw. das Bleiben eures Hundes im Sitz oder Platz, wenn ihr euch ein Stück weit entfernt oder wenn andere Reize in der Nähe sind. Auch integrieren wir die uns begegnenden Alltagsreize in unsere Übungen (besonders Wasservögel, andere vorbeigehende Hunde, Radfahrer, Jogger) und gehen auf wichtige lerntheoretische Aspekte ein (Generalisieren bzw. situatives Lernen, Unterscheidung von Wort- und Sichtzeichen und das Phänomen der Überschattung, intermittierendes Belohnen, aktive und passive Futterbestätigung).
Wir treffen uns auf der Wiese vor dem Biergarten am Aachener Weiher.


Samstag, 21. November 2020 | 11 Uhr
Sonntag, 22. November 2020 | 11 Uhr

Junghundekurs - Fokus: "Entspannt in der Stadt" - Uniwiese

Ausgehend von unserem Treffpunkt spazieren wir gemeinsam Richtung Südbahnhof und trainieren dabei die Unbefangenheit eures Hundes bei sämtlichen uns begegnenden Alltagsreizen wie Passanten, Jogger, Radfahrer, Skateboards, andere Hunde etc. Wir fördern die Orientierung und Aufmerksamkeit eures Hundes auf euch, trainieren die Leinenführigkeit und integrieren  ein wichtiges Bordstein-Training, sowie Grundkommandos und Treppen in unsere Übungen. Ziel des Trainings ist es, dass ihr die vielfältigen Großstadtreize bewusst als Trainingsreize kennenlernt und fortan gezielt in euren Alltag integrieren könnt, damit euer Hund zu einem entspannten und gern gesehenen Begleiter in der Stadt wird.
Wir treffen uns am Eingang der Uni-Allee (Alphons-Silbermann-Weg) an der Zülpicher Straße.

 

Samstag, 28. November 2020 | 11 Uhr | der Sonntag-Junghundekurs am 29.11. entfällt
Junghundekurs - Fokus: "Hundebegegnungen" - Beethovenpark

Im Kurs fokussieren wir die wichtigsten Aspekte des Themenbereichs 'Begegnung mit anderen Hunden'. Zum einen lernt ihr, wie ihr eurem Hund beibringt, die Orientierung an euch gerade in der Anwesenheit von anderen Hunden weiter zu festigen; hierzu trainieren wir das entspannte Vorbeigehen an anderen Hunden sowie das Vorbeigehenlassen von anderen Hunden. Zum anderen lassen wir auf der Freilaufwiese gezielte Kontakte der Hunde untereinander zu, analysieren dabei ihre Körpersprache und trainieren das Abrufen aus der sozialen Interaktion. Ihr erfahrt, wie ihr die verschiedenen Interaktionsformen voneinander unterscheidet und worauf es generell zu achten gilt, um negative Erfahrungen mit anderen Hunden zu vermeiden. Bitte bringt für den Kurs eine Schleppleine von 5 Metern mit.
Wir treffen uns am Eingang des Beethovenparks an der Castellauner Straße / Ecke Simmerer Straße.