Videos und Fotos vom Training


Eindrücke von unserem Workshop "Anti-Giftköder-Training"

Der Hund lernt, nichts Fressbares vom Boden aufzunehmen und sich an seinem Menschen zu orientieren. Das Training erfolgt ohne Abbruchkommandos und ohne Schreckreize. Hier im Video der Trainingsansatz in der Nähe zum Menschen.

Verlassen der Wohnung
Schlüsselreize wie das Öffnen der Tür oder das Anziehen der Leine werden umkonditioniert von einem eigenständigen Rausgehen hin zu einer Orientierung auf den Menschen. Das Training erfolgt ohne sprachliche Kommandos und mittels positiver Bestätigung.

Deckentraining
Verschiedene Reize des Alltags werden positiv mit dem entspannten Bleiben des Hundes auf der Decke verknüpft. Das Deckentraining dient der Entspannung des Hundes und ist eine wichtige Vorbereitung für das Alleinebleiben.

Wintertraining
Ein kleines Video aus unserer Zeit in den bayrischen Alpen. Nonverbales Training: Fußlaufen, Vorlaufen, körperaktiver Rückruf und Absetzen. Verbaler Rückruf über ein akustisches Signal und anschließende Freigabe des Hundes. Leinenführigkeit.

Schlauchtraining
Meine Kollegin Melanie Hirschberger hat ein Anleitungsvideo zum sogenannten Schlauchtraining bereitgestellt, eine wunderbare Möglichkeit, seinen Hund körperlich und geistig auszulasten.

Training im Hausflur
Im Hausflur oder im Treppenhaus lassen sich immer mal wieder einige Übungen zur Orientierungsförderung durchführen. So lernt Ihr Hund, bereits dort auf den Menschen zu achten und mit ihm zu kooperieren.

Austesten und Verhaltensanalyse eines Malinois:



Körperaktives Training und Orientierungstraining mittels positiver Bestätigung:



Gruppenkurs für Welpen und Junghunde am 15. August 2014
Im wöchentlichen Gruppenkurs trainieren wir die Orientierung des jungen Hundes an seinem Menschen. Grundkommandos, Leinenführigkeit, Rückruf, Verkehrssicherheit sowie Möglichkeiten der kreativen Alltagsgestaltung sind integriver Bestandteil des Trainings.




Workshop "Anti-Giftköder-Training" am 13. Juli 2014

Das Training erfolgt ohne Abbruchkommandos wie Nein oder Aus, denn die Hunde sollen lernen, sich selbst zu regulieren und auch dann kein Futter vom Boden aufzunehmen, wenn der Mensch es nicht bereits vor ihm sieht.




Workshop "Körperaktive Kommunikation" am 07. September 2014
Begrüßungstraining, Theorie und Praxis zur positiven Motivation des Hundes mittels Futtertrieb, Rudeltrieb oder Beutetrieb, Orientierungstraining, nonverbale Beanspruchung von Futter und Beute und körperaktives dynamisches Training.




Workshop "Körperaktive Kommunikation" am 29. Juni 2014
Übungen zur Förderung der Orientierung des Hundes am Menschen, nonverbale Beanspruchung von Beuteobjekten und Futter und körperaktives dynamisches Training.