Links - Persönliche Empfehlungen

 

Seit vielen Jahren kenne ich Doreen Duy persönlich und kann sie und ihre Fellnasen op Jöck sehr empfehlen, wenn Sie auf der Suche nach einer fachkundigen und individuellen Betreuung für Ihren Hund sind. Dori ist zertifizierte Hundefachfrau und arbeitet mit viel Sachverstand und Herz, bei ihr fühlen sich sowohl Hunde als auch Menschen wohl. www.gassi-service-koeln.de

Meine Kollegin Susanne Endler bietet in ihrer Kölner Hundeschule ARTGERECHT ein individuelles Training für Menschen mit Hund an. Im Einzeltraining von Welpen, Junghunden und erwachsenen Hunden vermittelt sie Ihnen gewaltfreie Handlungs- und Lösungsstrategien mit System. Auch die Ausbildung von Gebrauchshunden, Spürhunden sowie Service- und Assistenzhunden gehört zu ihrem Angebot. www.artgerecht-hundeschule.de

In der mobilen Hundeschule HUNDELIEBE-TRAINING erhalten Sie kompetente Unterstützung bei der Erziehung und Förderung Ihres Hundes im Raum Köln und Umgebung. Meine Kollegin Sabine Wessel bietet ein individuelles Einzeltraining für Welpen und erwachsene Hunde an, Welpenkurse, einen Basis-Kurs Leinenführigkeit, Rückruf- und Leinenspiele, Social Walks und noch vieles mehr. www.hundeliebe-training.de

Meine Kollegin Heike Titarenko ist im Raum Köln und Bonn tätig und bietet in ihrer Hundeschule EINZIGARTIG ein individuelles Einzeltraining für Mensch und Hund, Tierkommunikation und ganzheitliche Heilsitzungen an. Zudem veranstaltet sie verschiedene Sachkundelehrgänge, unter anderem für gewerbsmäßige Hundehalter. Auf ihrer Facebook-Seite finden Sie viele interessante Informationen zum Thema Hund. www.facebook.com/HundeschuleEinzigartig

In der Leverkusener Hundeschule EIN-HUND-ERT-PROZENT erwartet Sie ein vielfältiges Programm an regelmäßigen Kursen für Mensch und Hund. Meine Kollegin Claudia Franz bietet auf ihrem eingezäunten Hundeplatz Erziehungskurse für Beginner und Fortgeschrittene, Beschäftigungskurse wie Nasenarbeit, Treibball, Longieren und Gerätetraining sowie Freilauf- und Raufergruppen. Ein individuelles Einzeltraining sowie Themenabende und Lernspaziergänge runden ihr Angebot ab. www.ein-hund-ert-prozent.de

Meine Kollegin Kerstin Baumgarten ist zertifizierte Ernährungsberaterin Fachrichtung Hund und hat eine Ausbildung im Bereich der Traditionellen Kräuterheilkunde für Tiere absolviert. Sie berät Sie - auch telefonisch oder via Skype - zur Ernährung Ihres Hundes und unterstützt Sie bei der Umsetzung der biologisch artgerechten Rohfütterung (Barf). Zudem bietet sie im Raum Wegberg ein individuelles Einzeltraining an und nimmt als anerkannte Sachverständige nach dem Landeshundegesetz NRW Verhaltensprüfungen ab. www.mobilehundeberatung.de

Für alle, die ihren Hund natürlich und gesund mittels biologisch artgerechter Rohfütterung ernähren oder ernähren möchten, ist der Barf-Shop in Köln Sülz die richtige Adresse. Inhaber Harald Kraska bietet eine große Auswahl an hochwertigen Produkten aus verantwortungsvoller Tierhaltung (Barf-Fleisch und Fertigbarf aus der Region, Ergänzungen und gesunde Snacks) und berät Sie kompetent zu allen Fragen rund um die Rohfütterung. www.barfkoeln.de

In der hundefreundlichen Druckertankstelle Köln direkt am Neumarkt können Sie Druckerpatronen kaufen und auffüllen lassen, Textildrucke und Werbefolien in Auftrag geben und noch vieles mehr. Inhaber Jörg Beckhaus bietet kompetenten Service mit viel Sympathie und guter Laune. Außerdem lernen Sie bei Ihrem Besuch seinen coolen Boxer-Rüden Liam kennen. www.druckertankstelle-koeln.eu

Nach einem Spaziergang mit Hund durch die Kölner Innenstadt lädt das hundefreundliche InSide Café zwischen Rudolfplatz und Neumarkt zu einem Besuch ein. Hier gibt es leckere regionale Gerichte und fair gehandelte Kaffeespezialitäten, außerdem können Sie im Café-Flohmarkt stöbern und sich über das einzigartige Inklusions- und Nachhaltigkeitsprojekt informieren. www.inside-cafe.com

Wer ein großes Hundebett, einen neuen Gartenzaun oder sonstige Güter transportieren lassen möchte, ist bei Christian Gottschalk an der richtigen Adresse. Mit seinem Elektroauto bietet er als Der elektrischer Kurier klimafreundliche Auslieferungstouren und Kurierfahrten in Köln und Umgebung an. www.facebook.com/derelektrischekurier

Tipps für Ausflüge mit Hund in der Nähe von Köln


(1) Im Naturpark Rheinland lädt der Donatussee zu einem schönen Spaziergang mit Hund ein. Da der Rundweg um den See zu einem offiziellen Waldgebiet gehört, gibt es hier keine Leinenpflicht auf den Waldwegen, sofern euer Hund sich an euch orientiert und abrufbar ist. Aus der Kölner Innenstadt seid ihr mit dem Auto in etwa 40 Minuten dort (Googlemaps: "Parkplatz Donatussee"). Mit der Bahn geht es sogar noch schneller: Ab "Köln Süd" fahrt ihr mit der RB oder dem RE in 15 Minuten nach "Erfstadt", von dort sind es ca. 5 Minuten Fußweg zum Eingang des Waldes. www.naturpark-rheinland.de


(2) Besonders im Sommer ist der Von-Diergardt-See in Leverkusen (ganz in der Nähe von Köln-Dünnwald) zu empfehlen, denn hier sind Hunde am Strand und im Wasser erlaubt, ihr könnt gemeinsam mit eurem Hund schwimmen und euch am breiten Sandstrand entspannen. Am besten erreicht ihr den See mit dem Auto (Navi: "Goffineweg", bis zum Parkplatz am Ende durchfahren, von dort sind es ca. 10 Minten Fußweg durch den Wald bis zum See).


(3) Der Wildpark im Tannenbusch in Dormagen ist in etwa einer halben Stunden aus dem Kölner Zentrum zu erreichen und hier ist das Mitführen von angeleinten Hunden erlaubt. Auf dem weitläufigen Gelände gibt es Gehege mit verschiedenen Wildarten, Ziegen, Schafen, Eseln, Hühnern etc. und besonders mit Welpen und jungen Hunde lohnt sich ein Besuch, um das entspannte Verhalten bei der Sichtung dieser Tiere zu trainieren. www.dormagen.de/tourismus-freizeit/tierpark-tannenbusch

Freilaufflächen & Hundewiesen in Köln


(1) Der Herkulesberg (auch: Mont Klamott) am nördlichen Ende des Inneren Grüngürtels ist das größte Freilaufgebiet im Zentrum von Köln. Auf mehreren Waldwegen könnt ihr den Trümmerberg mit eurem Hund erkunden und am Wetterpilz das Panorama auf Köln genießen. Auf der länglichen Wiese nördlich von der Herkulesstraße treffen sich besonders morgens und abends Menschen mit ihren Hunden aus den umliegenden Veedeln.


(2) Die Hundewiese im Beethovenpark ist der Treffpunkt für Mensch und Hund aus Köln Sülz und Lindenthal, aber auch eine Anreise aus der Innenstadt lohnt sich. Besonders morgens und abends ist hier viel los, es wird ausgelassen getobt und geplaudert. Da die Wiese recht weitläufig ist, kann man auch etwas abseits mit dem eigenen Hund spazieren gehen oder sich in den Schatten der großen Linde setzen und das bunte Treiben aus der Entfernung beobachten.


(3) Auf der großen Freilauffläche im Stadtwald am Heinrich-Stevens-Weg kann euer Hund nach Herzenslust über die Wiesen rennen. Ein Rondell aus neun Bäumen, ein Wetterpilz und mehrere Baumstämme laden zum Verweilen ein und meist begegnet man hier auch Menschen, die mit ihren Hunden durch das Gebiet spazieren gehen.


(4) Das Wäldchen im Hiroshima-Nagasaki-Park bietet die Möglichkeit für einen kurzen Freilauf-Spaziergang auf dem Trampelpfad oder für eine Dummy-Suche im Unterholz. Da es dort viele Kaninchen gibt und die viel befahrene Universitätsstraße recht nah ist, eignet sich dieses kleine Gebiet eher für Hunde, die auf dem Weg bleiben und nicht jagen.


(5) Auf der Hundewiese im Inneren Gründgürtel an der Aachener Straße ist fast immer was los, besonders morgens und abends treffen sich hier Menschen mit ihren Hunden aus den umliegenden Veedeln und die Stimmung ist in der Regel sehr entspannt. Das Besondere: Auch mittags trifft man hier fast immer Hunde, da viele Leute mit ihren Bürohunden aus dem Belgischen Viertel oder aus Ehrenfeld hier ihre Mittagspause verbringen.


(6) Die Freilauffläche im Volksgarten am Vorgebirgswall ist eine halb eingezäunte Hundewiese, die von Menschen und Hunden aus der Kölner Südstadt genutzt wird. Hier trifft man sich besonders morgens und abends, ein paar Bänke und ein großer Baumstamm laden zum Sitzen ein und die Hunde haben genug Platz zum Toben. Da der hintere Teil nur durch ein Gebüsch vom Bahndamm getrennt ist und es dort Kaninchen gibt, eignet sich die Wiese eher für nicht-jagende Hunde, die in der Nähe ihrer Menschen bleiben.


(7) Ein Besuch der Hundewiese im Vorgebirgspark in Köln-Zollstock lohnt sich immer, denn das Gebiet ist sehr weitläufig und im Sommer findet man auch schattige Plätze unter den Kirsch- und Ahornbäumen direkt auf der Wiese. Zudem erreicht ihr von dort in wenigen Minuten die Raderberger Brache, ein wildes Gebiet mit schmalen Pfaden durch Brombeersträucher, das ihr gemeinsam mit eurem angeleinten Hund erkunden könnt.

(8) Die Freilauffläche auf dem Rathenauplatz direkt an der Roonstraße ist die einzige komplett eingezäunte Freilauffläche in Köln. In dem kleinen Areal gibt es viele Sträucher zum Schnüffeln und Markieren und besonders morgens und abends lassen Menschen aus dem Veedel ihre Hunde dort einmal durchlaufen. Auch eignet sich die Fläche für ein kurzes Austoben vor einem Besuch des Biergartens oder vor einem Gang in die nahegelegene Innenstadt.


(9) Die Hundewiese im Stadtwald am nördlichen Ende der Marcel-Proust-Promenade wirkt auf den ersten Blick recht klein, bietet aber ausreichend Platz zum Rennen und Toben. Umrandet von vielen Bäumen ist diese Wiese landschaftlich schön in den Stadtwald integriert, ein großer Baum spendet im Sommer Schatten und zwei Bänke am Rand laden zum Sitzen ein.


(10) Die Müngersdorfer Hundewiese entlang des Marathonwegs beginnt gleich gegenüber der KVB-Haltestelle Junkersdorf und ist ein beeindruckend großes Freilaufgebiet. Auf der großen Hauptwiese kann man ausgiebig spazieren gehen, den für Kölner Verhältnisse recht weiten Ausblick genießen und immer mal wieder Graureiher bei der Mäusejagd auf der Wiese beobachten.


(11) Die Hundewiese am Decksteiner Weiher südlich vom Ende der Bachemer Landstraße ist wohl eine der am wenigsten frequentierten Freilaufflächen Kölns. Auch wenn man dort meistens niemanden trifft, lohnt sich ein Besuch für die Aussicht auf die Wiesen, Wälder und den Weiher. In der Nähe lädt das Waldlabor Köln zu einem informativen Rundgang ein oder ihr könnt bei gutem Wetter direkt am Haus am See den Minigolfplatz Lindenthal nutzen, Hunde sind angeleint auf dem Platz erlaubt.


(12) Die Hundewiese in Raderthal ist eine langgezogene große Freilauffläche entlang des Höninger Wegs und des Leichwegs zwischen Markusstraße und Militärring, in unmittelbarer Nähe der KVB-Haltestelle Zollstock Südfriedhof. Auf der nördlichen Wiese kann euer Hund zwischen wilden Äpfelbäumen rennen und toben, meistens trifft man gerade hier auch andere Menschen mit ihren Hunden, die durch das Gebiet spazierengehen.


(13) Die Freilauffläche am Rhein in Niehl beginnt nördlich der Mülheimer Brücke und zieht sich am oberen Teil des Rheinufers entlang der Sportanlagen des Kölner Klubs für Hockey- und Tennissport gleich unterhalb der Promenade. Am nördlichen Ende des Gebiets befindet sich der Parkplatz Am Molenkopf gegenüber des Niehler Hafen-Beckens 4a. Ganz in der Nähe befindet sich das steinige Rheinufer, an dem ihr die Aussicht auf das Mülheimer Panorama genießen könnt (das Niehler Rheinufer selbst gehört nicht mehr zu der ausgewiesenen Freilauffläche).